• Anne

Einfache Kürbissuppe

Herbst ist Kürbiszeit - egal ob als Halloweendeko, als Püree, im Kaffee, als Kuchen, auf dem Flammkuchen oder ganz traditionell als Suppe - Kürbis geht immer.

Und da wir uns aktuell gerade im Herbst befinden, gab es letzte Woche auch eine selbstgemachte Kürbissuppe zum Mittagessen.


Da ich meistens mittags nicht so viel Zeit habe um ausgefallene Rezepte zu kochen, habe ich auch hier wieder auf eine einfache Variante gesetzt.





Zutaten:

1kg Hokkaido Kürbis 2-3 mehligkochende Kartoffeln

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Olivenöl (oder 2EL Butter oder Butterschmalz) 1,5L Gemüsebrühe 100ml Sahne

Petersilie

Salz Pfeffer Cayennepfeffer nach Belieben


Zubereitung:

Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Danach in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffeln und die Zwiebel ebenfalls würfeln. Den Knoblauch abziehen und pressen.


Öl (oder Butter oder Butterschmalz) in einem Top erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Den Knoblauch dazugeben. Später die Kürbis- und Kartoffelwürfel dazugeben und ca 5 Minuten kochen lassen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und weitere ca. 30 Minuten köcheln lassen.


Danach die Suppe pürieren und die Sahne hinzugeben. Das Ganze mit Salz und Pfeffer und eventuell Cayennepfeffer abschmecken. Zum Schluss die Petersilie waschen, trocknen und grob hacken und die Suppe mit Petersilie garnieren. Ich habe noch etwas Balsamico zur Deko hinzugefügt.





23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen